girls-abroad

12 Ideen für die Semesterferien – wie Du die Zeit optimal nutzen kannst

12 Ideen für die Semesterferien – wie Du die Zeit optimal nutzen kannst

Obwohl meine Klausuren schon ein paar Wochen zurückliegen, kann ich mich noch immer allzu gut daran erinnern, wie ich mich danach gefühlt habe. Ich war müde, ausgelaugt und vollkommen am Ende meiner Kräfte. Eigentlich wollte ich nur noch auf dem Sofa liegen und in mein Handy starren. Eigentlich nicht die optimalste Art sechs Wochen Freizeit zu verbringen. Dazu haben sich (nicht nur) meine Semesterferien aufgrund des Corona-Virus sogar noch weiter verlängert. Das hat mich dazu inspiriert, einen Artikel mit Ideen für die Semesterferien zu verfassen.

1. Entspannen und abschalten

Das wäre meine Idee Nummer 1. Sobald die letzten Klausuren geschrieben sind, solltest Du erstmal alles aus Deinem Kopf verbannen, was irgendwie mit Uni zu tun hat. Nach acht-stündigen Lerntagen, Unmengen an Koffein, Stress, einem rauchenden Gehirn, schmerzenden Händen und ellenlangen Skripten, die nicht in den Kopf rein wollten, solltest Du Dir erstmal eine richtige Auszeit gönnen! Zeig Deinem Körper, dass die Hölle auf Erden vorbei ist und er endlich ausspannen kann. Und wenn Deine Klausurenphase perfekt lief und Du gar nicht wirklich gestresst warst? Umso besser. Belohne Dich ruhig mal für Deinen Erfolg, indem Du dich zurücklehnst und abschaltest. Dein Körper wird dir danken. 😊

12 Ideen für die Semesterferien

2. Die Familie besuchen / in die Heimat fahren

Ich bin wahrscheinlich nicht die einzige, bei der die Familie während der Klausurenphase zu kurz kam. Mach Dir selbst und ihnen eine Freude, in dem Du vorbeischaust. Es muss ja nicht lange sein. Studieren kann ziemlich aufregend und frustrierend sein – da man kann man leicht mal vergessen, dass es noch ein Leben außerhalb der Uni gibt.

3. Reisen und Ausflüge

Der Klassiker schlechthin. Als Student hast Du nicht nur beneidenswert viel Freizeit, sondern auch die Möglichkeit zu sehr günstigen Tarifen zu reisen. Es müssen nicht gleich die Malediven sein – wie wäre es mit einem Wochenende in München? Mir hat es gerade nach dem Abi unglaublich gut getan, für drei Wochen nach Spanien zu fahren und den ganzen Stress wortwörtlich hinter mir zu lassen. Neue Orte zu entdecken macht Spaß, erweitert deinen Horizont und schafft neue Erinnerungen.

Ideen für die Semesterferien

4. Festivals, Konzerte, Seminare

Noch ein Vorteil des Studentenseins: Rabatte und Vergünstigungen. Gerade bei Musicals, Konzerten und Seminaren gibt es häufig günstigere Tickets für Studenten. Häufig kooperieren auch Veranstalter direkt mit Deiner Uni und bieten so Veranstaltungen zu tollen Preisen an.

5. Serienmarathone

Vielleicht nicht die kreativste Idee für die Semesterferien, aber warum nicht? Endlich kannst Du mit gutem Gewissen und ohne Schuldgefühle mal die ganze Staffel einer Serie auf einmal schauen, ohne Dich schuldig zu fühlen. Ich empfehle Dir auf keinen Fall, sechs Wochen lang nur auf dem Sofa zu hocken, aber hin und wieder darf man der Versuchung nachgeben.

Ideen für die Semesterferien

6. Arbeiten

Neben dem Studium zu arbeiten, funktioniert bei vielen Studenten eher schlecht als recht. Aber Geld braucht man ja trotzdem. Ich würde Dir jedoch davon abraten, die ganzen Semesterferien durchzuarbeiten, da sonst die Erholung viel zu kurz kommt und Du nicht sehr viel von den Ferien haben wirst. Gönne dir mindestens eine freie Woche. Danach kannst Du damit anfangen, Dir ein schönes Polster für das nächste Semester aufzubauen. Zum Thema Studienfinanzierung wird übrigens auch bald ein neuer Artikel erscheinen. Schau dazu einfach mal auf www.girls-abroad.de/alexandras-blog-vollgas-im-studium/ vorbei.

7. Für BWL-Ler und Nicht-BWL-ler: Praktika

Für viele klingt die Vorstellung ein Praktikum zu absolvieren nur wenig verlockend, da die Vergütung um einiges geringer ausfällt als bei einem Ferienjob. Trotzdem würde ich Dir unbedingt empfehlen, ein Praktikum zu absolvieren und erste Berufserfahrung zu sammeln. Gerade für BWL-Studenten sind Praktika essenziell für den späteren Karriereweg.

Wenn Ihr in einem Fach im Bereich Wirtschaftswissenschaften studiert und Unterstützung bei der Erreichung Eurer Ziele braucht, würde ich Euch empfehlen bei https://pumpkincareers.com/ vorbeizuschauen. Die Betreiber der Plattform bieten ein umfassendes Online Programm an, das Dir Schritt für Schritt zeigt, was Du im BWL Studium tun musst, um deinen Wunschberuf zu ergattern.

Deko

8. Neue Skills erlernen

Es war noch nie so einfach wie heute, neue Skills und Kompetenzen zu erwerben – und das sogar im eigenen Zimmer. Dank Udemy, Babbel, den Hörbüchern auf Audible und Spotify ist das jetzt möglich. Häufig musst Du nicht einmal Geld bezahlen. Die meisten Anbieter bieten kostenlosen Content an oder haben zumindest Studentenpreise. Mein all-time favourite ist immer noch YouTube, für mich die Weiterbildungsplattform schlechthin.

9. Sport treiben

Die Fitnessstudios stehen leer, die Yoga Matte fängt Staub – Sport ist eines der vielen Dinge, die während der Klausurenphase zu kurz kommen. Dabei ist körperliche Fitness einer der Hauptfaktoren für langfristigen Erfolg im Studium und während der Prüfungen. Sport gibt deinem Gehirn einen Ausgleich, ist wichtig für die Gesundheit und macht, wenn Du erstmal Deine Sportart gefunden hast wirklich Spaß. Ich persönlich hab während meiner Semesterferien wieder mit dem Kampfsport angefangen und meine Liebe zum Bouldern entdeckt. Jetzt, wo die meisten von uns sowieso den ganzen Tag zu Hause sitzen müssen, ist die optimale Zeit wieder Sport zu treiben.

 

Ideen für Semesterferien

10. Umziehen

Dir gefällt dein Wohnheim nicht, das WG-Leben verläuft eher schlecht als recht? Der Anfang oder das Ende der Semesterferien bieten die perfekte Zeit, um umzuziehen. Natürlich solltest Du Dich schon davor um die Formalitäten kümmern.

11. Wochenendtrips

Auch wenn oder besser gesagt, gerade wenn Du die Semesterferien zum Arbeiten nutzt, sollte Du die Wochenenden voll nutzen, um einen Ausgleich zu finden.

12. Semesterevaluation

Spätestens nach der Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse, würde ich Dir empfehlen Dich an einen ruhigen Ort hinzusetzten und das vorherige Semester unter die Lupe zu nehmen. Nimm Dir am besten ein Blatt Papier und einen Stift, um das Ganze zu verschriftlichen. Dadurch führst Du Dir Deine Fehler vor Augen und kannst aktiv nach Verbesserungsmöglichkeiten suchen. Gleichzeitig siehst Du auch sofort, was gut lief und so beibehalten werden sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.