girls-abroad

Kategorienarchiv: Blogbeiträge

1. Monatsupdate – Die ersten zwei Wochen mit meiner Gastfamilie Mein 1. Monatsupdate: Das bedeutet, dass ich die ersten zwei Wochen mit meiner Gastfamilie verbracht habe und nun einen guten ersten Eindruck von meinem Leben hier habe. Komplett eingelebt habe ich mich natürlich noch nicht, dazu fehlt einfach die Routine. Die erste Woche Ich durfte an einem Samstag aus meiner Quarantäne raus. Also hat mich meine Gastmama morgens abgeholt, damit wir zusammen auf den Wochenmarkt und in den Supermarkt einkaufen gehen können. Danach hat sie mich noch auf einen Tea Latte bei Starbucks eingeladen (ich gehe zwar nicht so oft zu Starbucks aber hin und wieder finde ich es auch lecker). Danach sind wir heim und die Kids haben mir das Haus gezeigt. Zum Essen gab es dann Nachos, die sooo lecker waren, dass ich echt viel gegessen habe! Am selben Tag habe ich auch gleich die Großeltern kennengelernt, mit…

Weiterlesen

Die ersten Tage Quarantäne in Kanada… Zwei Wochen Quarantäne klingen ja erst einmal nicht so schlimm.
14 Tage, in denen dich niemand stört, du tun und lassen kannst was du willst und einfach die Zeit genießen kannst. – So in etwa ist das auch.
In meinem Fall hat meine Gastfamilie beschlossen mir ein Airbnb zu buchen, damit ich…

Weiterlesen

Mein Flug und meine Ankunft in KAnada Samstag – 15.08.2020 5.20 Uhr: Als mein Wecker geklingelt hat, war ich einerseits happy, andererseits auch so müde und nervös, dass ich am liebsten weiter geschlafen hätte. Gott sei Dank ist meine Familie mit mir schon am Freitag nach Frankfurt gekommen, sodass wir uns bereits im Hotel 10 Minuten vom Flughafen weg befanden. Also bin ich aufgestanden, habe geduscht und mich gerichtet und nach einem kurzen Frühstück ging es dann schon los zum Flughafen. 7.15 Uhr: Nach einer gefühlt ewigen Suche haben wir Annika und ihre Familie gefunden (danke Standort-Funktion!) und uns langsam daran gemacht den Check-in Schalter für AirCanada zu suchen, da unser Flug um 10.15 Uhr losging. Der Check-In Schalter hatte natürlich noch nicht geöffnet, daher haben wir noch ein bisschen gewartet. Danach waren wir endlich an der Reihe, mussten unseren Reisepass und das Flugticket vorzeigen und wurden direkt gefragt, was…

Weiterlesen

Ein Teil des Visumsprozesses für Kanada sind die sogenannten „biometrics“. Wie der Name es schon sagt, muss man hierbei seine biometrischen Daten registrieren lassen. Das heißt: Fingerabdrücke und Bilder.
Allerdings wusste ich nicht wirklich wie der gesamte Prozess abläuft und was ich genau tun muss. Deshalb gibt es für euch hier eine Anleitung für die Biometrics.

Weiterlesen

Frankfurt

Geschützt: Die erste Woche (Frankfurt)

Bitte gib unten dein Passwort ein

Die ultimative Au-Pair Reise-Checkliste Falls ihr einen Überblick braucht oder einfach nochmal sichergehen wollt, dass ihr nichts vergessen habt: Hier ist meine Checkliste an Dingen, die ich für meine Au-Pair Zeit brauche. Falls ihr noch Ergänzungen/Ideen habt, schreibt sie gerne in die Kommentare. Hoffentlich kommt auch bald ein PDF der Checkliste zum Ausdrucken.

Weiterlesen

“When things do not go your way, remember that every challenge — every adversity — contains within it the seeds of opportunity and growth.” ― Roy T. Bennett Als ich nach der Beantragung der zweiten Staatsbürgerschaft, der Wartezeit auf die Öffnung des neuen Visa-Pools und schlussendlich der Verlängerung meines Arbeitsvertrags dachte, das Leben könne mir nicht noch mehr Steine (oder Felsen??) in den Weg legen, kam das Corona-Virus. Wie ich auch diese Herausforderung meistere, um ein Stückchen näher an mein Ziel zu kommen, könnt ihr hier lesen.

Weiterlesen

Eines der wichtigsten Themen für Au-Pairs ist die Familiensuche. Wenn Du mit einer Agentur reist, wird Die Vermittlung von der Agentur organisiert. Wenn Du aber Deine Familie selbst suchen möchtest, weißt Du eventuell anfangs nicht wie und wo. Mein Tipp:…

Weiterlesen

Au-Pair: Mit Agentur oder ohne? Da für ein Au-Pair Aufenthalt in Kanada eine Agentur (im Gegensatz zu den USA) keine Pflicht ist, ist das ist eine Frage, die sich alle angehenden Au-Pairs am Anfang stellen. Es gibt sowohl für Agenturen als auch für die zweite Option viele Pro und Kontra Argumente. Im Folgenden werde ich euch die Argumente nennen, die für meine Entscheidung, ohne Agentur zu gehen, ausschlaggebend waren.

Weiterlesen

Schon seit ich ca. 12 Jahre alt war, war es mein Traum, als AuPair nach Kanada zu gehen. Nach dem Abitur im Juli 2019 war ich diesem Traum dann schon ein Stückchen näher. Allerdings musste ich dann noch bis August warten, da man das Working Holiday Visum, das man für ein AuPair in Kanada braucht, erst mit 18 beantragen kann. Kurz vor meinem Geburtstag habe ich mich dann noch ein wenig schlau gemacht….

Weiterlesen

10/10